• 0761 28546972
  • Mo. bis Do. von 20h ~3h, Fr. & Sa. von 20h ~5h
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Es sind 6 anstehende Veranstaltungen vorhanden - Seite 1 / 2

22
Mai
2022
bühne
The American Standup Show Freiburg! TGRTT & Ahmet Bilge Comedy is proud to present an evening of English-language Standup Comedy!

RADU ISAC
-----------------------------
Radu Isac is a young but veteran Romanian comedian. He moved to London in 2015 and in 2017 made it to the final of the English Comedian of the Year competition. His stand up was featured on multiple BBC and Comedy Central programs. He opened for the likes of Louis CK and Jim Gaffigan, and in 2019 he wrapped up his second solo show at the Edinburgh Fringe Festival. His comedy is absurdist, likeable & hilarious, you are guaranteed to enjoy his jokes at the show this month, so make sure not to miss him!
"intelligently subversive'' - The Scotsman
“still making me giggle” - Three Weeks
“The audience loved it and I think you will too” - CounterCultureUK
"certainly impressive" - BeyondTheJoke.co.uk
"simultaneously sweet and dark" - Chortle
 
Prices:
Tickets are cheaper online!
Adults : 12€
Students : 8 €
Tickets at the door!
Adults: 15 €
Students : 10 €

This time it will be only 1 show!
Show starts at 19:00


26
Mai
2022
RnR
punk
bühne
Psychobilly aus Brasilien trifft auf Schweinerock aus Rüsselsheim.

WHO Killed JANIS werden den flotten Abend für uns eröffnen!
WKJ ist eine Band aus Rüsselsheim und Umgebung. Rüsselsheim ist eine typische Arbeiterstadt, bekannt durch ihre Autoindustrie, inmitten einiger größerer Städte wie Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt.
Alles begann 2015 nach dem Gewinn des 1. Platzes im Motorcity Song Contest. Eine Veranstaltung die seit vielen Jahren fest etabliert ist. Bei der Bands unter einem Motto verschiedenste Interpretationen zum besten geben. Eigens hierfür gegründet, machten wir uns daran Janis Joplin zu interpretieren. Da wir musikalisch in der Punkrock/Hardrock Ecke angesiedelt sind, kombinierten wir einfach einen Sex Pistols Plattentitel mit Janis Joplin und so wurde WKJ geboren. Berauscht vom Erfolg unserer Darbietung beschlossen wir noch am selben Abend weiter zu machen und eine "richtige" Band zu gründen. Schnell hatten wir eine treue Fanbase und durften mit namhaften Bands wie: Psychopunch, Cockney Rejects, Marky Ramone, Pain City und Ski’s Country Trash auf der Bühne stehen.
WHO KILLED JANIS - kompromissloser Motorcity Street Rock'n’Roll direkt auf die Zwölf. WKJ rollen wie ein V8 Motor und zeigen, dass trotz erhöhter Laufleistung immer noch Vollgas gefahren werden kann. Stark, dynamisch, gutaussehend und natürlich mit Bart ...
Made in Motorcity R-Town Rüsselsheim

Die Sick Sick Sinners sind ein Psychobilly Trio aus Curitiba, Brasilien. Nach drei veröffentlichten Alben, einer EP und zig Touren und Konzerten quer durch die Welt, kommen sie im Mai 2022 nun endlich auch nach Freiburg!
The SICK SICK SINNERS was born in late 2005 in the city of Curitiba/Brasil, after a couple of changes the line up got settled with Vlad Urban (Guitar/Vocals), Mutant Cox (Bass/Vocals) and Neri Orleone (Drums/Vocals). Since 2006 the band has crossed the world and been playing in many festivals and shows in Brazil, South America, North America and Europe, many of them as a headliner. The band has released 02 EP's and 02 full-lenghts; the latest one is the Ep "Bloody Heritage", released in 2018 in vinyl 10". The band has been perform in the festival Ink'n'Iron (Usa), Hold Fast (Finland), Psychobilly Meeting (Spain), Buenos Aires Stomp (Argentina), Psycho Carnival (Brazil), Hot Rod Festival (Colombia), Long Beach Psyclone (Usa), Bedlam Breakout (UK), Psychobilly Earthquake (Germany), Psychobilly Attack (Paraguay), and another ones... The sound of the band is what they call “Psychobilly Maldito”, a mix of Psychobilly, Punk and Rock'n'Roll!!!
- Vlad Urban (Guitar & Vocals)
- Ricardo Mutant Cox (Doublebass & Vocals)
- Neri Orleone (Drums & Vocals)
Discography:
- Road of Sin (2008)
- Hospital Hell (2011)
- Unfuckingstoppable (2014)
- Bloody Heritage (2018)

Ticketlink:
Eventim

VA Link:
Facebook




31
Mai
2022
indie
pop
bühne
SMOKEY BRIGHTS, eine der stark angesagten Bands aus Seattle, kehren nach ihrer erfolgreichen ersten Europe Tournee im Herbst 2019 mit ihrem brandneuen Album 2022 zurück nach Europa.

Präsentiert von Klimperstube e.V.

Ryan Devlin und Kim West sind das Herz der Band.  Gemeinsam haben sie in Devlins Schlafzimmer erste Songs aufgenommen. Daraus hat sich aus Freundschaft eine Liebesbeziehung entwickelt.

Smokey Brights ist Popmusik: Ihre gemeinsame Affinität für 70s Rock, Vintage Synthesizer, Thrift Shop Schätzen und dem frühen MTV klingen noch heute im Sound der Band durch, die nun ergänzt durch Drummer und Bassist ihren „stoney“ Mix aus Northwest Rock & Roll und Disco Grooves wieder nach Europa bringen werden.

website facebook bandcamp instagram spotify

Einlaß: 19:30 Uhr Beginn: 20:30 Uhr
 
Eintritt: 10€
 
VVK: Fligth13 Recordstore Freiburg

 
 

 

02
Jun
2022
indie
RnR
garage
bühne
Nachholtermin - jetzt aber!

Rock aus Frankreich? Da fällt den meisten hierzulande vielleicht Téléphone ein, aber das ist lange her und dann noch Noir Désir, aber auch die haben sich schon vor 10 Jahren aufgelöst. Jedoch "dunkles Verlangen" - das passt gut als Stichwort für die Parlor Snakes.
Diese französische Rockband, im Kern bestehend aus der Pariser Sängerin Eugénie Alquezar und dem New Yorker Gitarristen Peter K, zieht mit Vorliebe die düsteren Register des Rocks. Da darf der Blues nicht fehlen und auch nicht die Reanimation, die der Rock in den späten 70ern durch Postpunk & Wave erfuhr.
Sie folgen damit einer Spur, die von Bands wie The Cramps oder The Gun Club gelegt wurde, von Nick Cave eifrig beschritten und von dem Black Rebel Motorcycle Club auf Highway Format ausgewalzt wurde.

Im Oktober 2019 legten sie mit "Disaster Serenades" (Hold On Music/Wagram Music) ihr drittes Album vor und diesmal werfen sie alles in die Schlacht als gelte es eine dunkle Macht zu besiegen. Wie auf den Vorgängeralben drängen große Gitarrenwände mit Furor nach vorne, um dann wieder fiebrig-atmosphärischen Passagen zu weichen und auch entrückt-poppige Melodien zuzulassen - ein gemachtes Bett für die Stimme Eugénie Alquezars, die mal stolz, mal katzenhaft die Szenerie überragt. Sie beherrscht eine Partitur, die vom Sirenengesang einer Siouxsie Sioux bis zur düsteren Dringlichkeit einer PJ Harvey reicht.
Das Leben von denen ihre Songs erzählen, kann sich in der Intimität einer spärlich besuchten Bar zu später Stunde abspielen oder inmitten eines Wirbelsturms in der Prärie, jedoch niemals als langer, ruhiger Fluss.

Bei "Disaster Serenades" spürt man allerdings eine größere Entschlossenheit, mehr Präzision, mehr Düsternis, aber auch den Willen, die Zügel in die Hand zu nehmen. Von letzterem zeugt auch die Tatsache, daß sie bei diesem Album vom Songwriting bis zur Produktion alles alleine bewältigten.

In Frankreich wurden sie schon vom Rolling Stone bis Les Inrocks gefeiert, als sie mit ihren ersten, von Matt Verta-Ray (Heavy Trash, Jon Spencer Blues Explosion) produzierten Alben, aufhorchen liessen.
Den Sprung über den Rhein machen sie nicht so häufig und umso glücklicher darf sich schätzen, wer einen ihrer Bühnenauftritte erleben darf. Genau wie der Titel ihres Albums inzenieren diese den Widerspruch: das süße Liebeswerben der Serenade und die panikhafte Furcht vor dem Disaster. So geschehen 2015 im Räng Teng Teng und 2017 im Slow Club.
Wer sie bisher verpasst hat, bekommt hier eine weitere Chance. Wer sie an einem der beiden Orte gesehen hat, wird eh wieder kommen.

website facebook soundcloud

Eintritt:
VVK: 9€ (zzgl. Vvk-Gebühr bei Flight13 Records und reservix.de)
AK: 12€

 

 

 

09
Jun
2022
RnR
punk
bühne
Blue Rockin' stehen für schnörkelosen Rockabilly mit ner Prise Surf, Garage, Trash & Oldschool Psychobilly

Regelrechte Wanderprediger sind die drei Jungs von BLUE ROCKIN’. Ihre Mission ist es, tanzbare Musik unter die Leute zu bringen, seit nunmehr fast elf Jahren schon. Anfangs ging es noch sehr Rockabilly-lastig zur Sache, wenn auch schon mit ihrem typisch rotzigen und rauhen Sound, der auf Schnickschnack verzichtet. Außer Frage steht, dass das süddeutsche Trio mittlerweile da angekommen ist, wo es hinwollte. Neben Elementen von Rockabilly, Surf, Garage, Trash und etwas Punkrock greifen sie auch verstärkt Elemente aus dem Oldschool-Psychobilly auf, was den Bastardfaktor durchaus erhöht.

website facebook