• 0761 28546972
  • Mo. bis Do. von 20h ~3h, Fr. & Sa. von 20h ~5h
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Es sind 4 anstehende Veranstaltungen vorhanden

28
Mai
2018
poetry slam
bühne
Moderation: Thilo Dierkes & Jonathan Löffelbein, Gast: Hanz

Die Sonne, der alte Gasball, ballert wieder Haut zerfressende Strahlen auf die Erde nieder. Da will man doch gar nicht draußen sein und verglühen! Kommen auch Sie deswegen zum GROSSEN EREIGNIS! Die Lesebühne für Schnaps, Musik, Texte und grundlegende Abgefucktheit Ihres Vertrauens. Diesmal mit einer Legende ohne Nachnamen: Hanz! Poetry Slammer und Moderator der Extraklasse, doppelter Baden-Württembergischer Slam-Vizemeister, Sieger von mehr als 150 Slams, mehr als 1000 Auftritte Erfahrung. Der Abend wird zwischen Alkohol, Zigaretten, Stand-Up und Literatur gekonnt eskalieren.
 
Reservierung: 5 monetäre Tauscheinheiten
Abendkasse: 7 monetäre Tauscheinheiten
 
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

 

 

<

02
Jun
2018
indie
singer songwriter
country
bühne
The Handsome Family ist das Lebensprojekt des Ehepaares Brett und Rennie Sparks, die immer wieder aufs Neue durch ihre musikalische Vielfalt begeistern. Dabei setzen sie sich bewusst über Konventionen hinweg. Einfühlsame Lyrics und ihr Gespür für gutes Songwriting überzeugen auf ganzer Linie und

machen ihre Musik zu einem Highlight für alle Americana-Fans!

Die beiden sind seit mehr als 26 Jahren verheiratet und musizieren gemeinsam mindestens schon genau so lange, wobei Brett immer für die Melodien und Rennie für die Lyrics zuständig ist. Ihre Songs wurden schon von etlichen bekannten Musikgrößen wie Amanda Palmer und Christy Moore gecovert. Andrew Bird nahm gar ein komplettes Cover-Album zu Ehren von The Handsome Family auf, während Guns'n'Roses einen Track als Intromusik für Ihre Südamerika-Tournee nutzten. Und auch Bruce Springsteen und Ringo Starr outeten sich bereits als große Fans der beiden.

Das nunmehr zehnte und im September 2016 erschienene Studioalbum "Unseen" des Duos aus New Mexico beinhaltet 10 neue und wunderbare Songs, die jeweils ein eigenes Farbmotiv verfolgen. Rennie ist begeisterte Künstlerin und bekannt für ihren lebendigen Einsatz dieser Elemente. Gold, Silber, Grün, Rot und Weiß sind die vorherrschenden Farben, die als Grundlage für die Songs dienten. Diese kreative Fähigkeit spiegelt sich auch auf dem kompletten Album von wider. Seit 2011 werden die Albumaufnahmen von Brett Sparks in Eigenregie in einer umgebauten Garage neben ihrem Eigenheim produziert. Und zumeist finden die Aufnahmen mitten in der Nacht statt, wenn nur noch die Nachtfalter ihre Runden ziehen. Mittlerweile füllen The Handsome Family die Clubs und Hallen mehr denn je und zeichnen sich neben der Musik vor allem auch durch ihren Humor und der Interaktion mit dem Publikum während der Konzerte aus.

Präsentiert von SoundGoRound

Eintritt: VVK: 20,- € (zzgl. Vvk-Gebühr bei BZ Kartenservice und reservix.de), AK: 25,- €

website facebook soundcloud

 

 

 

06
Jun
2018
postpunk
pop
funk
disco
country
bühne
blues
beat
Schallplattenauktion & Blutgericht

29
Jun
2018
garage
beat
The Roaring 420s machen Musik irgendwo zwischen kalifornischem Surf-Sound, Psychedelic- und Garage-Rock. Wenn man bei ihren Songs die Play-Taste drückt, schießen einem unweigerlich Künstler wie Jimi Hendrix, Jefferson Airplane oder The Doors in den Kopf. „Bestimmt Möchtegern-68er“ könnte man be-

fürchten. Luisa, Flo und Martin von The Roaring 420s sind jedoch genauso, wie ihre Musik klingt. Bunt, unbekümmert und tiefen-entspannt wie ein Rausch auf dem Woodstock-Festival von 1969.

Den Anfang fand die Dreier-Kombo im Jahr 2011. Gitarrist Florian Hohmann und Bassist Martin Zerrener, damals bereits seit Jahren befreundet, hören in der alten blauen Fabrik jemanden am Schlagzeug spielen. Ihnen gefällt, was sie hören. Also gehen sie dem Sound nach und schauen, wer hinter den Drums sitzt: Luisa Mühl. Alle drei auf der Suche nach einer Band, tun sie sich zu sammen und schreiben bald schon ihre ersten Songs.

Nach fünf Jahren und zwei Alben haben es The Roaring 420s mit ihrem 68er-Sound bis über die Grenzen des Kontinents geschafft. Nach Gigs ins Deutschland und Europa, tourten sie im Winter 2015/16 durch die Vereinigten Staaten, spielten in Texas, Louisiana und Tennessee. „Das war schon eine krasse Erfahrung“, sagt Sänger und Gitarrist Flo. „Und vor allem anstrengend. Unser damaliger Orgelspieler ist während der Tour ausgestiegen, weil’s ihm zu viel wurde“, erzählt Drummerin Luisa und muss lachen.

Ein bisschen wirken The Roaring 420s so, als sei ihnen alles egal. Solange sie Musik machen können. Wahrscheinlich ist es gerade diese Gleichgültigkeit und die Hingabe zur eigenen Leidenschaft, welche ihren 68er-Sound erzeugt. Wer also dem Freiburger Sommer die Krone aufsetzen und auf den Wellen des kalifornischen Surf-Rocks reiten will, sollte am 29. Juni ins Räng Teng Teng kommen, wenn The Roaring 420s den Breisgauern wieder ein Ständchen spielen.

facebook bandcamp Label