• 0761 28546972
  • Mo. bis Do. von 20h ~3h, Fr. & Sa. von 20h ~5h
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

10 Jahre Räng - Live The Deadnotes (D), Girls Names (UK)

indie
wave
postpunk
bühne
LIVE
 Buchung geschlossen
 
0
Datum: Samstag, 10. November 2018 21:00

 Belfast.

Die Tickets sind limitiert auf 100 Stück pro Abend für 10€ das Stück!
Vorverkauf Tickets gibt es nur an der Theke im Räng. Für auswärtige ist eine Email Reservierung möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzlich verlosen wir für beide Abende je 10 Tickets. Z.B. bei Uni-FM 88,4, Radio Dreieckland, fudder.de und subculture.de

the deadnotes müssen in Freiburg wohl nicht lange vorgestellt werden. Seit ihrem Debüt „I’ll kiss all fears out of your face“ haben sie sich emsig den Arsch abgetourt und dank ihrer intensiven Liveshows zur Postpunk-Marke hochgearbeitet.
Mit der im August 2017 erschienenen neuen Single „1.20“ setzt die Band den ersten Wegweiser zu einem neuen Album - gefolgt von Headlineshows in Großbritannien, Deutschland, Tschechien und Österreich, sowie zusätzlichen Supporttouren mit Itchy und Boston Manor (UK).
Was die Single „1.20“ angestoßen hat, wird im darauffolgenden Album weiter fortgeführt und ergänzt. Inhaltlich ist eine spannende Entwicklung und ein Schritt nach vorne zu erkennen.
Aus dem Thema „Angst“ werden positivere, allgemeinere und tiefgründigere Gedanken, Themen und Emotionen. Auch das Thema Politik ist nun präsent, dabei nicht einfach und plakativ, sondern mehr durch ein Gemeinschaftsgefühl und die dabei entstehenden Wahrnehmungen, geprägt.
Wir freuen uns wie Bolle sie für unser Jubiläumskonzert gewonnen zu haben.

soundcloud

Girls Names sind eine Leihgabe aus dem Swamp (danke Carmelo Policicchio & Nicole Herrmann!)

Das Trio aus Belfast lässt sich schwer kategorisieren, da sie die Eigenschaft haben, sich mit jedem Album ein bißchen neu zu erfinden. Am ehesten treffen die Genres Postpunk und Shoegaze auf sie zu.

Die Kollegen von FLIGHT 13 Recordstore schreiben zum letzten (ihrem vierten) Album, das erst im Juni diesen Jahres beim Londoner Label Tough Love Records erschien:

Exquisites trotziges Albumstatement über 8 Songs in 30 Minuten, ein ungewöhnlicher wie origineller Sound zwischen Post-Punk und New Wave, der sich abhebt und heraussticht ohne sich aufdrängen zu wollen. Dissonante Gitarren, kreisende Schlagzeugschlaufen, lautmalerischer Gesang aus der dunklen Ecke und ein in Sachen Details und Umgang mit Sounds erstklassiges Werk, das die Nordiren nach längerer Pause vorlegen. Verregnete Songs mit Laut-Leise-Gespür und einer feinen Emotionalität, die zahlreiche Schattierungen von Schwarz und Grau aufweist und sich in einem weiten Feld zwischen Joy Division, Roxy Music, Bowie´s Berlin-Ära und These New Puritans wohl fühlt und eine kalte Hand auf die Schulter legt und dabei niemals platt wirkt, sondern den eigenen Ansprüchen eines kreativen Songwritings gerecht wird. Wunderbar geschichtetes Album, das bei jedem Hören neue Facetten offenbart.

bandcamp

Einleiten wird den Abend die ebenfalls in Irland beheimatete Maria Somerville mit düster glänzenden Shoegaze-Delirien.

 

 

 

 

 

 

Alle Daten


  • Samstag, 10. November 2018 21:00

 

Teilnehmer-Liste

 Keine Teilnehmer